Lehrperson als Tutor

"Die fünf Zwillingspaare eines guten Arbeitsklimas:
Wertschätzung und Ermutigung
Gemeinsinn und Eigensinn
Regeln und Freiheiten
Fehlersolidarität und Fehlerrückmeldung
Zielverfolgung und Zeit-haben-Dürfen"
Dorothee Jacobs
Dorothee Jacobs

Unser Lehrerteam sieht sich als Tutoren - Begleiter - für die Kinder. Sie ermöglichen ihnen, ihre eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten auszunutzen, um Erkenntnisse zu suchen und Probleme selbst zu lösen. Wir nehmen die Fragen und Überlegungen der Kinder ernst und bestärken sie in ihrer eigenen Kreativität und ihrer eigenen Art, Probleme und Situationen, vor die sie gestellt werden, zu lösen. Als Pädagogen sind wir hellhörig für jedes Kind, um jedem Kind die Möglichkeit zu geben, seine Ideen und Gedanken einzubringen. Wir nehmen uns Zeit, die Kinder intensiv zu beobachten und mit ihnen gemeinsam zu reflektieren und dokumentieren. Das Tutorensystem ermöglicht somit eine individuelle und intensive Betreuung der Kinder.

Die Rolle des Lehrers in freien Arbeitsphasen ist Dialogpartner, ermutigender Unterstützer und herausfordernder Begleiter für die Lernprozesse der Schüler. Als Ansprechpartner vor Ort gibt er Hilfestellungen und unterstützt bei Schwierigkeiten. Er gibt bei Bedarf Einführungen in Lernstoffe und hilft, die gewählten Lernpfade selbstbestimmt zu durchlaufen.

Einmal pro Monat wird mit jedem Kind ein ca. zwanzig minütiges Vier-Augen-Gespräch geführt, in dem die Entwicklung des Kindes gemeinsam reflektiert wird und ev. weitere erforderliche Schritte besprochen werden. Wir nehmen wahr, dass sich die Selbstwahrnehmung und Eigenverantwortung der Kinder dadurch sehr positiv entwickelt und eine intensive Vertrauensbasis zwischen Lehrer und Schüler geschaffen wird.