Gemeinsam festgelegte Vereinbarungen

" Wir sollten Achtung haben von den Geheimnissen und Schwankungen
der schweren Arbeit des Wachsens."
Britta Wauch
Britta Wauch

In vielen Dingen sind uns als Schule die Hände gebunden, zum Beispiel beim Thema Konsequenzen. Gemeinsam mit den Eltern können jedoch schulautonome Konsequenzen vereinbart und auch durchgeführt werden.

Zum Beispiel das Silentium ist eine gemeinsame Vereinbarung, die auf unseren Vorschlag hin von den Eltern sehr stark befürwortet wurde. Es ist uns dadurch einmal im Monat an einem Samstag möglich, Kinder, die unsere Schulregeln nicht einhalten bzw. keine oder sehr wenig Arbeitsleistung erbringen, in ein zweistündiges Silentium zu bitten. In dieser Zeit soll Versäumtes nachgeholt werden bzw. Vorschläge für ein verantwortungsvolleres Handeln gesammelt werden. Für viele Kinder ist das eine nachhaltige Konsequenz, die zu positiven Verhaltensänderungen führt.